Fußball News

1. Männermannschaft

Nach einer nicht ganz so winterlichen Winterpause ist die Erste in dieser Woche in die Rückrundenvorbereitung gestartet.
Neben dem lange schmerzlich vermissten Torjäger Felix Augustin konnte man zum Trainingsauftakt einige neue Gesichter in der Hochlandarena entdecken. Die nächsten Wochen werden genutzt, um gut vorbereitet in die zweite Saisonhälfte zu starten
 
Folgende Testspiele wurden terminiert:
 
Sonntag, 11.02.2018, 14 Uhr SG Schönfeld - Radeberger SV (Stadtoberliga Dresden) 1:3 (1:2)
 
Tore: 0:1 8. min Mike Hirsch, 1:1 10. min Felix Augustin, 1:2 29. min Dirk Gierich, 1:3 89. min Kevin Klinkicht
 
Das erste Spiel im neuen Jahr fand auf dem gut bespielbaren, frisch abgetauten Kunstrasenplatz in der Hochlandarena statt. Die Schönfelder präsentierten sich vor allem in der ersten Spielhälfte engagiert und spielbestimmend, vergaben aber zu viele gute Chancen. Die Gäste aus der Bierstadt zeigten sich da cleverer und konnten so mit einer Führung in die Halbzeit gehen.
In der zweiten Hälfte wurde bei den Hochländern kräftig durchgewechselt. Die Gäste bestimmten jetzt das Spiel und konnten nach einem Stellungsfehler des Schönfelder Torwarts kurz vor Schluss noch den dritten Treffer erzielen.    
 
 
Samstag, 17.02.2018, 14 Uhr SG Schönfeld - Meißner SV 08 (Kreisoberliga Meißen)  abgesagt
 
Samstag, 24.02.2018, 10.30 Uhr SG Weixdorf II (Stadtliga A) - SG Schönfeld  abgesagt   
 
Samstag, 03.03.2018 Sonntag, 04.03.2018, 14 Uhr SG Schönfeld - Berbisdorfer SV (Kreisoberliga Meißen) 6:0 (4:0)
 
Tore: 21. min Max Kühnel,  23. min Robin Hartmann, 31. min Valentin Klinke,  33. min, 52 min. Robin Schmidt, 75. min Andreas Friebel
 
Gegen einen offensichtlich nicht in Bestbesetzung angetretenen Gegner überzeugten die Hochländer nur beim Ergebnis, Spielerisch blieb man insbesondere in der zweiten Spielhälfte vieles schuldig. 
 
Das Team der SG Schönfeld freut sich über jede Unterstützung!
Nachdem die Hochländer am 11.11.2017 den Aufsteiger LSV Gorknitz in der Hochlandarena mit 3:1 besiegen konnten, gelang eine Woche später, am vergangenen Samstag, in Heidenau der große Coup. Gegen den haushohen Favoriten und ungeschlagenen Spitzenreiter erkämpften die Schönfelder einen nicht für möglich gehaltenen 0:1 Auswärtssieg. Das Tor des Tages erzielte Robin Hartmann in der 30. Minute nach einer der wenigen Schönfelder Torchancen. Mit großer Leidenschaft und Disziplin verteidigten die Hochländer den knappen Vorsprung aufopferungsvoll. Glück hatten die Schönfelder bei zwei Pfostentreffern der Gastgeber - es war das Glück des Tüchtigen.
 
Fazit: Eine Demonstration von mannschaftlicher Geschlossenheit und Einsatzbereitschaft beschert den Hochländern mehr als nur einen Achtungserfolg. Die Heidenauer werden es verschmerzen können und dennoch aufsteigen. Erwähnenswert die Leistung von Schiedsrichter Mirko Malchow, er behielt jederzeit und vor allem in der hektischen Schlussphase den Überblick.
 
Ausblick: Auf dem Ergebnis ausruhen kommt nicht in Frage - bereits am kommenden Samstag, den 25.11.2017 gastiert mit dem VfL Pirna-Copitz II der Tabellenzweite in der Hochlandarena. Anstoß ist um 14 Uhr.
 
Das Team der SG Schönfeld freut sich über jede Unterstützung. 
HSV SGS
HSV_SGS
 
 
Das Sturmtief Herwart hielt am vergangenen Wochenende Deutschland in Atem und sorgte für den ein oder anderen Spiel- und Stromausfall. Auch das erstmalige Gastspiel der Hochländer bei der Zweiten Mannschaft des FV Blau-Weiß Stahl Freital stand auf der Kippe. Vor Ort zeigte sich die schmucke Sportanlage am Burgwartberg dann aber zur allgemeinen Erleichterung in herbstlicher, aber relativ windstiller Verfassung, so dass das Spiel stattfinden konnte und allen Beteiligten ein Nachholespiel am Buß- und Bettag bzw. im Dezember erspart geblieben ist.
Die Ausgangslage war für beide Teams klar - nur mit einem Sieg konnten die sicheren Mittelfeldplätze in Sichtweite bleiben. Auf Schönfelder Seite fehlte berufsbedingt Marcus Naake und verletzungsbedingt Kay Grahl, dafür reiste Constantin Porstmann zu dem wichtigen Spiel extra aus Rostock an - das ist vorbildliche Einsatzbereitschaft und Teamgeist!
Mit einer offensiven Ausrichtung wollten die Schönfelder den Gastgeber von Beginn an unter Druck setzen, dies gelang aber nur selten. Die Abstände zischen den Reihen waren oftmals zu groß, so dass die Angreifer keine Unterstützung aus dem Mittelfeld erhielten und der Aufsteiger verstand es, mit kompromissloser Zweikampfführung die geringen technischen Vorteile der Hochländer wettzumachen. Torgefahr entwickelten die Gäste so kaum und kurz vor der Pause wurde dies bestraft. Eine weite und hohe Flanke fand den einzigen Freitaler Oliver Jäpel im Strafraum und dessen Kopfball schlug unhaltbar zum 1:0 ein.
In der Halbzeitpause wurde in der Kabine Klartext gesprochen, doch es kam zunächst noch schlimmer. Ein verlorener Zweikampf im Strafraum bringt für die Hausherren das 2:0. Ruhm oder Ruin hieß es jetzt - Jens Kittel wurde aus der Innenverteidigung in den Angriff beordert und ließ sich nicht lange bitten. Mit zwei Toren in der 52. und 59. min brachte er die Hochländer zurück ins Spiel.
Andreas Friebel sorgte in der 71. Minute dann per Kopf für den erlösenden dritten Treffer. Die große Chance zur endgültigen Entscheidung vergab Constantin Porstmann, als er allein aufs Tor zusteuerte, aber mit fahrlässigem Abschluss am Freitaler Torwart scheiterte. So wurde es in der Schlußphase noch ein paar mal brenzlig, als die Freitaler alles nach vorne warfen. Letztendlich blieb es aber beim hart erkämpften Sieg für die Hochländer.
 
Fazit: Die Hochländer drehen einen 0:2 Rückstand noch in einen Sieg - eine starke Energieleistung. Allerdings machte man es sich mit Unkonzentriert- und Nachlässigkeiten wieder selbst schwer. Schiedsrichter David Neugebauer ließ u.a. einige elfmeterreife Szenen ungesühnt - glücklicherweise betraf dies beide Mannschaften in gleichem Maße.
 
Ausblick: Am kommenden Samstag, den 04.11.2017 empfangen die Hochländer die Aufsteiger vom Hochland der anderen Elbseite. Gegen die Almkicker vom LSV Gorknitz sind die Schönfelder in diesem Jahr Außenseiter. Anstoß ist 14 Uhr.   
 
Das Team der SG Schönfeld freeut sich über jede Unterstützung.
BWF_SGS
 
FV Blau-Weiß Stahl Freital II - SG Schönfeld 2:3 (1:0)
 
Tore:
1:0 40. min Oliver Jäpel
2:0 48. min Oliver Jäpel
2:1 52. min Jens Kittel
2:2 59. min Jens Kittel
2:3 71. min Andreas Friebel

Anfahrt

Der höchstgelegene Sportverein Dresdens befindet sich im Nordosten der Landeshauptsadt. Und hier sind wir genau zu finden...

Mitgliedschaft

Welche Vorteile bringt Ihnen die Mitgliedschaft in unserem Verein?

  • modernste Sportanlagen für einen moderaten Jahresbetrag
  • Unterstützung der Jugendarbeit durch die SG Schönfeld e.V. im Schönfelder Hochland und Umgebung
  • Aktive Teilnahme am gesellschaftlichen und sozialen Vereinsleben der Sportgemeinschaft Schönfeld
  • Mit der Mitgliedschaft werden Sie Teil einer Schönfelder Tradition

>> zu den Anträgen ...

SG Schönfeld auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok