Fußball News

1. Männermannschaft

Die Männer der SG Schönfeld gewinnen das Auswärtsspiel am vorletzten Spieltag der Kreisoberliga bei der Landesligareserve des VfL Pirna-Copitz mit 2:1 und sichern sich damit den dritten Platz in der Endabrechnung.
Bei hochsommerlichen Temperaturen sah man auf dem glühenden Copitzer Kunstrasen deutlich die Auswirkungen und den Verschleiß der kräftezehrenden Saison. Von der spielerischen Höchstform weit entfernt entwickelte sich ein zäher Sommerkick. Robin Schmidt brachte die Hochländer in der ersten Halbzeit mit zwei Einzelaktionen auf die Siegerstraße (27. und 44. min). In der zweiten Halbzeit schalteten die Schönfelder mehr als einen Gang zurück, aber mehr als der Anschlußtreffer sprang für die Gastgeber auch dank des wiederum stark haltenden Gregor Peuker nicht heraus.
 
Fazit: Ein Arbeitssieg in einem typischen Sommerkick. Schiedsrichter Toni Richter ließ sich zwar dazu hinreißen, eine gelbe Karte auf Anforderung zu verteilen, machte aber ansonsten seine Sache gemeinsam mit den Assistenten Patrick Börnert und Jaqcues Geißler sehr gut. Dank des Treffers des SSV Neustadt / Sa. in der Nachspielzeit bei der SG Motor Freital ist die SG Schönfeld (als Aufsteiger) nicht mehr vom dritten Tabellenplatz zu verdrängen. Damit ist diese Mannschaft das erfolgsreichste Team der Vereinsgeschichte. Einfach nur großartig!      
 
Ausblick: Am Sonntag, den 11.06.2017 empfangen die Hochländer zum letzten Spieltag den FSV Dippoldiswalde. Gemeinsam mit Zuschauern, Unterstützern und Familien wird das Team den Abschluss dieser fabelhaften Saison feiern und freut sich 
auf rege Teilnahme! Anstoß ist um 15 Uhr.
 
VFLSGS
Zum 24. Spieltag der Kreisoberliga gewinnen die Hochländer das vorletzte Heimspiel der Saison gegen den SSV Neustadt / Sa. mit 2:0 und verteidigen damit den Tabellenplatz drei. Bei angenehmen Witterungsbedingungen und knapp 70 Zuschauern konnten die Schönfelder dabei den Ausfall von Abwehrchef Marcus Naake gut kompensieren und siegten am Ende verdient gegen offensichtlich ersatzgeschwächte Neustädter, die von Udo Schmuck trainiert werden. Beide Tore erzielte in sehenswerter Manier Marek Langr (35. und 54. min). Dass es am Ende bei nur zwei Toren blieb, lag in erster Linie an der schlechten Chancenverwertung. Insbesondere Contantin Porstmann mit mehreren Großchancen und Robin Schmidt mit einem Strafstoß hätten sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen können.
 
Fazit: Nicht die fußballerisch beste Leistung, aber eine sehr gute Einstellung und mannschaftliche Geschlossenheit werden mit einem verdienten Sieg belohnt. Das Schiedsrichterkollektiv Sebastian Dollinger, Mathias Nitzsche und Jan Meyer bot eine gute, unaufgeregte Leistung.
 
Ausblick: Am kommenden Samstag, den 27.05.2017 gastieren die Hochländer bei der Zweiten Mannschaft vom VfL Pirna-Copitz. Anstoß ist um 12.45 Uhr. Das Team der SG Schönfeld freut sich über jede Unterstützung. 
 
SGS SSV
Zum 23. Spieltag der Kreisoberliga gewinnt die SG Schönfeld mit 4:1 gegen Chemie Dohna und erobert den dritten Tabellenplatz zurück.
 
Bei schwülwarmen aber niederschlagsfreien äußeren Bedingungen bekamen ca 50 Zuschauer in der Hochlandarena nicht nur - wie immer  - eine vortreffliche Bewirtung (Herzlichen Dank an das Grill- und Ausschankteam Susann, Stefan und Veiko), sondern auch ein kurzweiliges Fussballspiel mit sehenswerten Toren geboten. Mit personeller Unterstützung der Zweiten Mannschaft empfingen die Schönfelder die offensichtlich ebenfalls ersatzgeschwächten Gäste aus Dohna. Angriff ist die beste Verteidigung lautete das Tagesmotto und so hatten die Gastgeber bereits in der ersten Minute die Chance zur Führung durch Marek Langr. Die Hochländer ließen nicht locker und erzielten in der 10. Minute die frühe Führung durch Marek Langr, der abstauben konnte, nachdem sich Robin Schmidt vorher auf der rechten Seite durchgesetzt hatte und zum Abschluss kam. Nur kurze Zeit später fasste sich Paul Leuthold ein Herz und zog aus knapp 30 m einfach mal ab. Bei dem Schuss passte alles und so stand es nach 14 gespielten Minuten 2:0 für die Hausherren. Die Dohnaer mussten den Doppelschlag erst einmal verdauen und kamen nur schwer in die Partie. Einen Stellungsfehler auf der linken Schönfelder Abwehrseite nutzten die Burgstädter dann aber effektiv. Mit einem langen Ball war die Schönfelder Hintermannschaft überspielt und Daniel Ritschel konnte die folgende Hereingabe relativ unbedrängt zum Anschlusstreffer verwerten (25.). Das Spiel war jetzt offener, bis zur Halbzeit fielen aber auch dank des sehr aufmerksamen und stark haltenden Schönfelder Torwarts Gregor Peuker keine Tore mehr.
Die SG erwischte mit Beginn der zweiten Spielhälfte wieder einen guten Start. Constantin Porstmann köpft einen Eckball unhaltbar zum 3:1 in die Maschen. Fortan bestimmten die Hochländer das Geschehen auf dem Rasen. Eine Schrecksekunde gab es in der 65. Minute, als Marek Langr den Dohnaer David Handrick unglücklich am Kopf trifft. David trägt eine Platzwunde davon - die SG Schönfeld wünscht schnelle Genesung! Die Spielentscheidung fällt in der 69. Spielminute. Eine Hereingabe von Mario Symank wird lang und länger und fällt schießlich unhaltbar ins Dreiangel. Das 4:1 war dann auch der Endstand, die Gastgeber vergaben noch gute Chancen zur weiteren Resultatsverbesserung, die Dohnaer Bemühungen endeten spätestens beim starken Gregor Peuker. 
 
Fazit: Eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung wird mit einem verdienten Heimsieg und dem dritten Tabellenplatz belohnt.
Das junge Schiedsrichterkollektiv Peter Schiffke, Lukas Schmidt und Luca Mühla machte seine Sache sehr gut, sah knappe Entscheidungen aber durchaus öfter zugunsten der Gastgeber und zog sich dafür den Unmut der Gäste zu. Auf den Ausgang des Spiels hatte dies aber keine Auswirkung.
 
Ausblick: Am kommenden Samstag, den 20.05.2017 um 16 Uhr gibt es erneut ein Heimspiel in der Hochlandarena. Es gastiert der traditionsreiche SSV Neustadt / Sa. mit dem Trainer Udo Schmuck. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.
 
Das Team der SG Schönfeld freut sich über jede Unterstützung.  
          
SG Schönfeld - SV Chemie Dohna 4:1 (2:1)
 
Tore: 
10. min M. Langr
14. min P. Leuthold
25. min D. Ritschel
48. min C. Porstmann
69. min M. Symank
 
Karten:
G M. Langr, S. Rietzschel
 
Schönfeld mit: Gregor Peuker, Paul Leuthold (46. Jens Kittel), Nico Wolf, Sebastian Rietzschel, Mario Symank, Jens Weber, Felix Kehr, Constantin Porstmann (83. Martin Baumberg), Marek Langr, Robin Schmidt, Stefan Müller (76. Jannik Meier)
Wechsler: Andre Krause, Jens Kittel, Martin Baumberg, Jannik Meier
 
20170513 165435
SGS CHD

Anfahrt

Der höchstgelegene Sportverein Dresdens befindet sich im Nordosten der Landeshauptsadt. Und hier sind wir genau zu finden...

Mitgliedschaft

Welche Vorteile bringt Ihnen die Mitgliedschaft in unserem Verein?

  • modernste Sportanlagen für einen moderaten Jahresbetrag
  • Unterstützung der Jugendarbeit durch die SG Schönfeld e.V. im Schönfelder Hochland und Umgebung
  • Aktive Teilnahme am gesellschaftlichen und sozialen Vereinsleben der Sportgemeinschaft Schönfeld
  • Mit der Mitgliedschaft werden Sie Teil einer Schönfelder Tradition

>> zu den Anträgen ...

SG Schönfeld auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok